Feuerwehr
Feuerwehrvereins
Horch-Museum
Miniwelt
Skulpturen
Schule 2
FFW
Oldtimer
Geflügel
Lehrgang
Motorsport
Konfirmation
Kirche
Fest
Sommerfest
Circus
Sommernacht
Faustball
Modellflieger
Brunnenfest
OKV

 

Obergrochlitzer und Thölauer Feuerwehrleute feiern

 

„Silberne Hochzeit“

 

 

Seit 1990 besteht eine enge Freundschaft zwischen beiden Wehren

 

Die Thölauer Kameraden Markus Grimm (links) und Gerd Rasp (rechts) übereichen Hans-Ullrich Weithase (2.v.l.)

und Falko Künzel das Erinnerungsgeschenk

 

 

„Wir haben allen Grund `Silberhochzeit`zu feiern“, scherzten der Kommandant Markus Grimm und Gerd Rasp von der Fränkischen Freiwilligen Feuerwehr Thölau, als sie dem Vorsitzenden des Obergrochlitzer Feuerwehrvereins  Hans-Ullrich Weithase und Falko Künzel von der aktiven Einsatzgruppe zwei gekuppelte Schlauchenden mit den Aufschriften beider Wehren anlässlich der Jahreshauptversammlung in der Obergrochlitzer Turnhalle  überreichten. Seit 25 Jahren besteht eine enge Freundschaft zwischen beiden Wehren. Der 61-jährige Thölauer Gerhard Glöckner erinnert sich noch sehr genau an den ersten Besuch in Obergrochlitz im Februar 1990. „Wir übernachteten damals bei den Familien der Obergrochlitzer Kameraden. Dabei hatten sich familiäre Kontakte ergeben, die über die vielen Jahre gehalten haben. Seit dem waren die Greizer unzählige Male bei Höhepunkten wie Festen und Jahreshauptversammlungen bei uns, und wir sind ebenso oft in Greiz-Obergrochlitz gewesen.“, schwärmt der Vereinsvorstand der Fränkischen Wehr, der glaubt, dass es eine solch lange Freundschaft zwischen zwei Wehren nur noch höchst selten gibt. Schließlich ist es ja schon die zweite Generation, die diese Tradition pflegt. Auch der Obergrochlitzer  Rainer Spehala denkt  gern an die vielen Besuche in Thölau zurück. „Unvergessen bleibt der 1. Mai, an dem ihr einen Maibaum geklaut hattet und dieser dann im Festzelt versteigert wurde“, erinnerte er sich und an eine Feuerwehrübung, deren Leistung die Greizer tief beeindruckt hatte.

Mit den Kameraden Stephan Reichel, Gerd Rasp, Jörg Franzke, Harald Schübel, Marcus Grimm und Stephanie Reichel waren die Thölauer zur Jahreshauptversammlung des Obergrochlitzer Feuerwehrvereins und der Einsatzgruppe eingerückt. „Morgen kommen wir aus gleichem Anlass zu euch“, erklärte Versammlungsführer Holger Häberlein.

Falko Künzel verlas im Auftrag des Wehrführers der FFW Obergrochlitz den Jahresbericht. 14 Feuerwehrleute gehören der Einsatzabteilung an, drei Kameraden sind in der Alters- und Ehrenabteilung und acht Kameraden in der Jugendfeuerwehr aktiv. Insgesamt 35 Einsätze wurden im zurückliegenden Jahr bewältigt, darunter acht Hilfeleistungen und 27 Brandalarmierungen. Stadtbrandmeister Heiko Pohle dankte den Kameraden für die ständige Einsatzbereitschaft, obwohl es personell immer schwieriger werde und versprach der Wehr eine neue Schmutzwasserpumpe.

Ortsteilbürgermeister Jürgen Frantz würdigte das Wirken der FFW im Ort, insbesondere die großen Einsatzbereitschaft während der 565-Jahrfeier.

Heiko Pohle zeichnete die Feuerwehrleute Claudia Proft, Frank Künzel und Holger Häberlein mit dem nächst höherem Dienstgrad aus.

Nach dem Bericht des Vorstandes des Feuerwehrvereins Obergrochlitz konnte Hans-Ullrich Weithase die neuen Mitglieder Kathrin Etzold, Eveline Schaller-Etzold, Holger Taut. Jens Welz, Christian Basler und Mario Dietzel begrüßen. Für ihr großes Engagement im Verein wurden Jörg Welz und Frank Ditscherlein geehrt. 

 
Diashow
  Visual LightBox Gallery

Quelle: C. F.