Schlossführung

 

Schlossführungen für jedermann auf dem

 

Oberen Schloss Greiz -
 

Erkundungen im Wahrzeichen der Stadt

 

Das Obere Schloss ist ein weithin bekanntes, architektonisch wertvolles und markantes Kulturdenkmal, das jeden Betrachter in seinen Bann zieht. Als Wahrzeichen vergangener deutscher Geschichte gibt es dem reizvollen Greizer Landschaftsbild im Tal der Weißen Elster ein charakteristisches Gepräge. Als ehemaliges Residenzschloss wartet es mit einer interessanten und wechselvollen Geschichte auf.

Im Rahmen einer öffentlichen Schlossführung über das Gelände des Oberen Schlosses Greiz  können alle Interessierten auf den Spuren der einstmals fürstlichen Bewohner des Oberen Schlosses wandeln und Episoden aus der Vergangenheit und Gegenwart des beeindruckenden Schlosses erfahren. Die Besichtigung des Fürstlichen Marstalls, des Brunnenraumes und des Gefängnisses sind u.a. Inhalt des Rundganges.

Für Fragen rund um die öffentliche Führung auf dem Oberen Schloss Greiz stehen die Mitarbeiterinnen der Tourist-Information Greiz unter Tel. 03661 – 689815 zur Verfügung. Internet: www.greiz.de

 

Termine

Preise:

Treffpunkt:

Zeit:

Dauer:  

Sonntag, 28. Oktober 2018
Erwachsene: 3,50 Euro, Kinder: 1,50 Euro
Greiz, Oberes Schloss, Torhaus, Schloss-Information
14.00 Uhr
ca. 1 ½ Stunden 

 

Tourist-Information Greiz

Burgplatz 12 / Unteres Schloss

07973 Greiz

E-Mail: tourismus@greiz.de

 




*

 

Greizer Theaterherbst mit Präsentation im

 

 

Greizer Park

 

 

“ Ankommen – Verweilen – Bleibe” – mit dieser Präsentation am Haupteingang zum Park hat der Greizer Theaterherbst einen Volltreffer gelandet. Die Besucher finden die unterschiedlichen Aussagen der Befragten zu diesem Thema in Wort und Bild super! Ein Besuch lohnt sich!

 

C. F.




Golle

 

Aufwändiges Modell von Renn-Porsche Spyder 550

 

 

gefertigt

 

 

Einen stattlichen  Renn-Porsche Spyder 550 im Maßstab 1:8 aus 1060 Einzelteilen fertigte der Greizer Modellbauer Bernd Golle. In etwa 400 Stunden Handarbeit verarbeitete er dafür 2,6 Kilo Kunststoffgießmasse und ein Pfund Aluminiumbeschichtung.

Der bekannte Rennfahrer Otto Mathe fuhr bereits in den Vorkriegsjahren und danach bis in die 1950er Jahre auch dieses Rennauto. Aus diesen Jahren stammt das Vorbild des von Golle gefertigten 51 Zentimeter langen, 25 Zentimeter breiten und 15 Zentimeter hohen Modells, dessen Teile aus Kunststoff gegossen und von Hand modeliert wurden.  Mathe ist übrigens auch bekannt geworden als Erfinder des gleichnamigen Öls, das für Rennmotoren verwendet wurde.

Beim Fertigen des Modells  wurden aus dem Rohling Hauben und Türen heraus getrennt und entsprechend wieder eingesetzt, so dass sie beweglich geworden sind. Und das alles nach originalem Vorbild. Ebenso entspricht auch das eingebaute Rally und Sportzubehör dem realen Fahrzeug. An der Motorattrappe kann man sogar Gas geben.

Für Modellbauer sind das ganz besondere Herausforderungen, wenn zum Beispiel Scharniere und Hauben mit 1 Millimeter Kreuzschlitzschrauben und M1 Hutmutern befestigt werden müssen. Die Sitze für das Modell hat ein bekannter Sattler aus der Oldtimerszene originalgetreu bezogen. Alle Chromteile des Autos sind verspiegelt und vernickelt. Die gesamte Karosserie wurde mit Aluminium beschichtet. Es war das fünfte Modell, das Bernd Golle in dieser Größe fertigte.

Nahezu unzählige Motorrad- und Autonachbildungen können in dessen Modell-Auto-Galerie in der Greizer Reichenbacher Straße 161 besichtigt werden. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel.: 03661 675627 oder 017676220270.

C. F.




Lions

 

Lions spenden 500 Euro für Rettungshundezug

 

 

Ostthüringen

 

 

 

Peter Kniebel (5. von links hinten), Präsident des Lions Club Greiz, überreichte mit Andreas Malz und Jens Schott dem Zugführer Dirk Strauß (rechts) vom Rettungshundezug Ostthüringen im Arbeiter Samariter Bund eine Spende in Höhe von 500 Euro. Der Betrag soll für neue Bereifung des Einsatzfahrzeuges Verwendung finden. Vor der Übergabe im Vereinsheim das 1. FC Greiz erhielten die Lions einen Einblick in die  Arbeit des Rettungshundezuges. Im Rahmen einer Übung mussten die Hunde bei Dunkelheit mehrere Vermisste im Tempelwald mit ihren geschulten Spürnasen suchen. Dabei durften die zahlreich teilnehmenden Frauen und Männer des Lions Clubs die Hundeführer in zwei Gruppen begleiten. Anschließend wurden die Erlebnisse mit den Mitgliedern des Rettungshundezuges beim gemütlichen Beisammensein ausgetauscht. 

C. F.



*

 

Kloßvogt 2018

 

 

 Abschlussveranstaltung in Reichenbach

 

Die feierlichen Verleihung des „Kloßvogtes“ wird am Dienstag, den 30. Oktober 2018 um 17 Uhr in das Restaurant „Museumskeller“, Johannisplatz 3, 08468 Reichenbach, durch geführt.
Hier beim Gewinner des Vorjahres soll mit einer feierlichen Veranstaltung der Sieger des Wettbewerbs 2018 bekannt gegeben werden.
Mit dabei sind u.a. der Vorsitzende des TVV Landrat Keil, die stv. Vorsitzende Landrätin Schweinsburg, der Oberbürgermeister der Stadt Reichenbach Kürzinger, der Juryvorsitzende Saul, der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Herr Dr. Kraus und die acht Teilnehmer des diesjährigen
Wettbewerbs.
Die kulinarische Versorgung durch Andrea und Olaf Seemann wird den Abend abrunden.
www.vogtland-tourismus.de/klossvogt
 



Graphik

 

Selten zu sehen – Wochenende der Graphik

 

 

Am 10. und 11. November 2018 findet das vom Netzwerk Graphische Sammlungen initiierte Wochenende der Graphik in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt.
Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung ist Mitglied im Netzwerk und beteiligt sich an diesem Wochenende mit einer kleinen, exklusiven Ausstellung unter dem Titel „Selten zu sehen“. Nur an diesem Wochenende werden im Gartensaal des Greizer Sommerpalais selten gezeigte Kunstwerke aus dem Depot ans Licht geholt und präsentiert. Am Samstag und am Sonntag jeweils 10 Uhr werden die Kunstwerke bei einer halbstündigen öffentlichen Führung vorgestellt.


Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz
Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park

www.sommerpalais-greiz.de
 

 




*

 

 Museen und Tourist-Information Greiz geöffnet 

 

 

Am 31. Oktober 2018 (Reformationstag) haben das Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park, das Museum Oberes und das Museum Unteres Schloss sowie die Tourist-Information Greiz im Unteren Schloss geöffnet.

Im Museum Oberes Schloss sind die Dauerausstellung „Vom Land der Vögte zum Fürstentum Reuß älterer Linie“, im Museum Unteres Schloss „Die unblutige Revolution in Greiz – Das Ende des Fürstentums Reuß älterer Linie vor 100 Jahren“ von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr zu sehen. Im Sommerpalais lädt die Ausstellung „Impressionen aus den Sammlungen“ von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr zu einem Besuch ein.  

Auskünfte rund um das kulturelle und touristische Angebot der Stadt sowie die Möglichkeit zum Ticketerwerb bietet die Tourist-Information im Unteren Schloss Greiz von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr an.

Tipp für die Besichtigung der drei Museen: die MuseumsCard Greiz. Sie ist 2 Tage ab der erstmaligen Nutzung gültig und erhältlich im Museum Oberes Schloss, im Sommerpalais und in der Tourist-Information Greiz.

 




**

 

Großer Herbstmarkt am 21.11. im Schlossgarten

 

 

Am 21.11. um 10.00 Uhr öffnen sich die Tore zum großen Herbstmarkt im fürstlich vogtländischen Greiz. Im Schlossgarten am Unteren Schloss warten über 100 Händler, Caterer, Aussteller und Autohäuser auf zahlreiche Besucher.

 

Im Angebot sind Leder-, Strick- und Spielwaren, Gewürze, Kräuter, Tee, Bürsten und Besen, Korbwaren und Geschenkartikel, Tiroler Spezialitäten, Produkte von der Straußenfarm, Pferdespezialitäten oder süße Sachen und noch vieles mehr. Bis 17.00 Uhr kann man auf dem Herbstmarkt all diese Waren bestaunen und kaufen. Für hungrige Mägen gibt es natürlich auch allerlei kulinarische Genüsse.

 

Beim Gewinnspiel, werden Einkaufsgutscheine der Greizer Einzelhändler im Wert von 300, 200 und 100 Euro verlost, die Gewinner werden gegen 17.00 Uhr ermittelt.

Wie in den Vorjahren ist ein Eintrittsobolus von 1,00 Euro zu entrichten.

  

Schauen Sie doch auch in den vielen Fachgeschäften, Einkaufsmärkten oder Dienstleistungsunternehmen der Stadt Greiz vorbei. Ein Besuch des Oberen und Unteren Schlosses mit den Museen, sowie des wunderschönen Fürstlich Greizer Parks mit Sommerpalais ist immer lohnenswert. Aber auch das Kino und die Schwimmhalle haben für  alle Gäste geöffnet. Das Parken am 21.11.2018 ist auf den Parkplätzen und –flächen der Stadt zum Herbstmarkt kostenfrei.

 

Für Fragen und Auskünfte stehen die freundlichen Mitarbeiterinnen der

Tourist-Information Greiz gern zur Verfügung.

 

Das Veranstalterteam freut sich auf viele Besucher und wünscht allen eine angenehme Zeit.

 

Greizer Freizeit- und Dienstleistungs GmbH

Bereich Veranstaltung

Burgstraße 8

Telefon: 03661/ 455 88 00

 

 

 

 



Führung

 

Öffentliche Führung durch die Vogtlandhalle Greiz

 

 

für jedermann

 

 

Blicke hinter die Kulissen der im März 2011 eröffneten Vogtlandhalle Greiz.

 

Das Angebot dieses Rundganges richtet sich an alle Interessierten, die sich gern ein Bild von dem neuen Kulturzentrum im Herzen der Greizer Neustadt machen wollen. Informationen zum Bau, zur Ausstattung und zur Nutzung gehören während der Hausführung ebenso dazu, wie die Besichtigung des Großen Saals, der Studiobühne, des Ballettsaals und vielem weiteren mehr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Termin:                       Samstag, 03. November 2018

Zeit:                            10.00 Uhr

Treffpunkt:                 Vogtlandhalle Greiz, Carolinenstraße 15, Foyer

Dauer:                         ca. 1 Stunde

Preise:                        Erwachsene                3,50 €

      Kinder bis 14 Jahre     1,50 €                                

 

Der Rundgang ist auf 20 Personen begrenzt. Teilnahme auf Anmeldung möglich: Tel. 03661 – 689815 bis zum 02. November, 16.00 Uhr.

 

Beachten Sie bitte, dass es aufgrund von Veranstaltungen in der Vogtlandhalle auch zu Einschränkungen bei der Besichtigung der Räumlichkeiten kommen kann.

 

Tourist-Information Greiz

Burgplatz 12 / Unteres Schloss

07973 Greiz

Tel.        03661 – 689815

E-Mail: tourismus@greiz.de

 




Verschwörungstheorien in der Greizer Bibliothek


Am Dienstag, den 06.11.2018 wird Michael Butter - geboren 1977, er lehrt an der Eberhard Karls Universität Tübingen und leitet ein europäisches Forschungsprojekt zu Verschwörungstheorien und ist in den Medien regelmäßig als Experte zum Thema präsent - in der Greizer Bibliothek über Verschwörungstheorien einen Vortrag halten. Eine Kooperationsveranstaltung der Greizer Bibliothek und der Landeszentrale für politische Bildung. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Veranstaltung publik machen können.




Kalender

 

Neuauflage des Greizer Heimatkalenders 2019 

 

übergeben

 

 

 

„24 Jahre Greizer Heimatkalender, das waren bislang 1200 Artikel mit insgesamt rund 6000 Druckseiten, 230 Seiten mit 37 Beiträgen kommen mit der jüngsten Ausgabe noch hinzu“, erklärte Volkmar Schneider, Redakteur und Herausgeber dieser jährlich erscheinenden Auflage vor großem Publikum im Rahmen der Feier des 140-jährigen Bestehens der Firma Tischendorf - die Medienpartner, die von der ersten Ausgabe an das Layout und den hochwertigen Druck erledigten.

„Die auserwählten Autoren sind profunde Kenner der Greizer Geschichte, nichts wird in den Beiträgen aufgewärmt“, erklärte der Herausgeber weiter, der dabei insbesondere auf den von ihm verfassten mehrseitigen Beitrag 70 Jahre Greizer Goethepark einging, der in der Tat unter aufwändigen Recherchen entstand. Vor allem stellt der Beitrag über die 800-Jahrfeier der Stadt Greiz ein echtes Highlight dar. Viele Greizer werden sich vgern daran erinnern und so mancher wird sich vielleicht auf den Fotos erkennen. Zu DDR-Zeiten stand eine Bronzeplastik am Eingang des Leninparks. Was mit ihr nach der Wende geschah und dass diese eigentlich ein anerkanntes Kunstwerk ist, darüber berichtet Lutz Zürnstein in einem weiteren interessanten Beitrag. Besonders aktuell auch der Artikel über den vor 100 Jahren geschlossenen Auseinandersetzungsvertrag von  Werner Querfeld im Zuge der Abdankung des Fürstentums oder die außerordentlichen Leistungen des international anerkannten Arztes und Wissenschaftlers Professor Albert Wilhelm Kukowka, der über viele Jahre die Leitung des Greizer Krankenhauses inne hatte, aufgeschrieben von Obermedizinalrat Wolfgang Schlichter. Und dann macht noch einer aus dem großen Tischendorf'chen Verwandtenkreis von sich reden. Dabei handelt es sich um Constantin von Tischendorf. Er gehörte, wie der Autor Helmut Warmuth aufgeschrieben hat, zu den emsigen Forschern und großen Entdeckern der Menschheit, der auf einer seiner Forschungsreisen  im Sinai Pergamenthandschriften der griechischen Bibel ausfindig machen konnte und damit weltbekannt wurde.

Volkmar Schneider dankte der Firma Tischendorf und deren Mitarbeitern für die jahrzehntelange Zusammenarbeit, insbesondere auch Sina Keßler, die mit großer Umsicht und Geduld das Layout erstellte.

„Bitte werfen Sie alte Ansichtskarten, Aufzeichnungen und Fotografien nicht weg, bringen sie diese zu mir oder zu Tischendorfs, denn oft sind es unwiederbringliche Zeitdokumente, die ansonsten für immer verloren wären“, bat er abschließend die Jubiläumsgäste.

Der Heimatkalender wird in einschlägigen Geschäften und in der Greizer Tourist Information angeboten.

 

C. F.




Zwei Ausnahmekünstler mit neuen Alben



Mit Ben Arnold und Scott Bricklin stehen im Herbst 2018 zwei Ausnahmekünstler aus Philadelphia gemeinsam auf der Bühne. Im Greizer Peanuts nimmt das Duo am 6. November seine Zuhörer auf eine emotionale und tiefgehende Akustik-Reise mit. Beide Musiker haben auf der gemeinsamen Tour neue Alben im Gepäck.

Ben Arnold ist als Sänger und Songwriter in den letzten 25 Jahren durch die USA und Europa getourt. Seine Musik ist eine melodische Mischung aus Akustik-Rock, Soul und Blues mit eingehenden, emotionalen Texten. Stimmlich liegen die Vergleiche häufig bei Bruce Springsteen, Bob Dylan oder am Klavier bei Randy Newman. Neben den US Rails ist der Musiker auch Teil anderer Projekte. In seinem aktuellen Album „Sunday Morning Meltdown“ sinniert der Songwriter über den gegenwärtigen Zustand der Welt, erzählt durch knallhartes Klavierspiel und von Gospel inspirierten Rock'n'Roll.

Scott Bricklin war als Musiker schon überall. Als Veteran der Live- und Studioszene spielte der Multi-Instrumentalist in großen Arenen ebenso wie in kleinen Clubs. Bricklin ist bekannt für seine energische und ehrliche Bühnenpräsenz. Als Solokünstler und Mitglied der US Rails sowie weiterer Projekte steuerte er viele Songs für Film und Fernsehen bei. Sein neues Album „Lost ’til Dawn“ erinnert mit seinen persönlichen Texten, starken Melodien und der locker rockigen Produktion an die Beatles, die Stones und Tom Petty.

Mit den beiden auf Tour sein wird als Support Ken Gould. Der Musiker hat mit seinen Bands The Keeners und Lost Pilgrims bereits vor solchen Größen wie Green Day und Veruca Salt gespielt. Sein aktuelles Projekt trägt den Titel „Man In The Sea“.

Das Konzert am 6. November beginnt 20:00 Uhr im Peanuts, Bahnhofstraße 5 in Greiz. Kartenvorbestellungen zum Preis von 12,- pro Karte sind telefonisch unter 03661/67 20 67 möglich.




*

 

Presseinformation
 

 

Auerbach, den 05.11.2018 Die Vogtlandhalle Greiz und der Tourismusverband Vogtland werden ab sofort enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten heute der Greizer Bürgermeister Alexander Schulze und TVV-Geschäftsführer Dr. Andreas Kraus in Beisein der Leiterin der Vogtlandhalle, Undine Hohmuth.
“Diese Kooperation bietet große Vorteile, greifen doch beide Partner auf die jeweils bestehenden Netzwerke zu und können sie nutzen”, unterstreicht Bürgermeister Alexander Schulze. “Wir ziehen an einem Strang - und das kommt der gesamten Region zugute”.
Der Außenauftritt der Vogtlandhalle enthält künftig die Dachmarke Vogtland und soll somit die Bekanntheit der gesamten Region stärken. So zeigt sich das Veranstaltungsheft für das 1. Halbjahr 2019 und der Briefbogen der Vogtlandhalle im neuen Design. “Die Kooperation mit dem Tourismusverband bietet uns große Vorteile”, ist sich die Leiterin der Vogtlandhalle, Undine Hohmuth, sicher. “So profitieren wir von der Kompetenz im Marketing, erhalten attraktive Werbeplätze mit einem großen Verteiler, und sind gleichzeitig Teil eines Netzwerks starker Partner.”
Der Tourismusverband wird ab sofort die Vogtlandhalle stärker in sein überregionales Marketing integrieren, indem er u.a. das Haus in seinen Broschüren vorstellt, ausgewählte Veranstaltungshöhepunkte bewirbt und Prospekte auf Messen verteilt. “Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Vogtlandhalle als neuen Kooperationspartner. Wir sehen für Greiz große
Potenziale, die wir nun gemeinsam heben wollen”, unterstreicht Dr. Andreas Kraus, Geschäftsführer des länderübergreifenden Tourismusverbandes.

 

Tourismusverband Vogtland e.V.

Göltzschtalstraße 16

08209 Auerbach / V.

Tel.: 03744 188860
Fax: 03744 1888659

E-Mail: info@vogtland-tourismus.de

Internet: www.vogtland-tourismus.de

 




Liebe Kräuterfreunde und -Interessierte,



Zum nächsten Kräuterabend treffen wir uns am Mittwoch, dem 14.11. in Greiz in der Gaststätte Peanuts um 18.30. Als Thema steht die Edelkastanie als Baum des Jahres. Für Hirn und Nerven ist sie ein wahres Wunderwerk. Hildegard von Bingen legte großen Wert auf diesen Baum und viele Menschen verdanken ihm ihr Überleben. Außer der vielfältigen Zubereitung der Früchte ist auch die Wirkung der Blätter für zahlreiche Beschwerden, der Einsatz des Holzes und der Rinde interessant.  Wer mehr darüber erfahren möchte, ist herzlich willkommen.

Unkostenbeitrag 10 €.

Kräuterfrau
Cornelia Seidel