Volkskunstensemble
Kirchenfenster

 

5000 Euro für bleiverglaste Fenster der Pohlitzer Kirche

 

 

 

Für Landrätin Martina Schweinsburg war die gestrige Lottomittelübergabe in Höhe von 5000 Euro an den Superintendenten Andreas Görbert in der Pohlitzer Kirche sicherlich eine ihrer angenehmen Aufgaben. Damit dieses Geld aus der Staatskanzlei für Sanierungsarbeiten der Pohlitzer Kirche fließt, hatte sich MDL Horst Krauße (CDU) engagiert.

„Nach der Greizer Stadtkirche bildet jetzt die Pohlitzer  Kirche den Schwerpunkt bezüglich der umfangreich anstehenden Sanierungsarbeiten“, erklärte der Superintendent, der sich für die Spende herzlich bedankte. Bereits im vorigen Jahr wurden mit einem nicht unwesentlichen Aufwand einige Flachdächer erneuert. Jetzt sind es die vielen wertvollen bleiverglasten Fenster, die den Hauptteil der Arbeiten 2013 bilden werden und für die auch das Geld Verwendung finden soll. Dafür müssen insgesamt 55 000 Euro aufgebracht werden. 15 000 Euro wurden für die Fenstersanierung bereits 2012 ausgegeben. Außerdem muss das gesamte Gebäude trocken gelegt werden, das heißt, dass auch das Fundament frei gelegt werden soll.

Ebenso wichtig ist es, die Fugen des Klinkerbaus dicht zu bekommen. Die durchfeuchteten Wände im Inneren des Gotteshauses zeugen von der Notwendigkeit dieser Aufgabe. Am Turm  der 1894 geweihten, in Mischarchitektur errichteten Kirche, wurden bereits Sanierungsarbeiten am Glockenstuhl durchgeführt und eine neue Turmuhr eingebaut. Wichtig war es dabei, die Fensterläden so dicht zu bekommen, dass sie vor Regenwasser schützen.

„Pohlitz und Raasdorf wurden selbstständige Gemeinden, da wurde der Bau einer Kirche notwendig, in der sich die Menschen auch wohl fühlten“, führte Görbert während des Rundganges weiter aus und zeigte weitere bauliche Besonderheiten wie dem einzigartigen Kronleuchter auf.

 

Diashow

Durch Klick auf das Quadrat mit den Pfeil können Sie die Bilder auf Bildschirmgröße vergrößern

  Diashow

To use WS-Slideshow update your Flash Player Plugin, please. You have to install the version 10 or later.

Quelle: C. F.