Papierfabrik
Burg Dölau
Greizer-Panorama
Nebenbahn
Wasserwerk
Dahlien
Tierheim
Modell
Poehl
Treff
Triennale
Konfi
Kolin
Astronomi
Elster
Greikantine
Tanz
Kirche

 

5. Tanzshow des Tanzsportvereins Greiz in der

 

 

Vogtlandhalle ein großer Erfolg

 

 
 

Schnell noch einen Spagat probte die 14jährige Jasmin Westphal hinter der Bühne der  Vogtlandhalle, die sich wie die weiteren Teenies des Tanzsportvereins Greiz vor ihrem Garde-Auftritt zur Eröffnung der nunmehr 5. Tanzshow aufwärmte.

Währenddessen wartete am Sonnabendabend im ausverkauftem großen Saal die Zuschauerin Annika Reichardt auf den Beginn der Show, denn sie wollte es sich nicht entgehen lassen, ihre beiden Töchter sowie ihren Mann auf der Bühne zu erleben.

Moderator Steffen Siegel kündigte nach dem Gardetanz die  Zwerge mit dem Tanz „Freunde“, die Gruppe Aktive, die das Tanzfilm Medley zeigten und die Minis an, die allesamt schnell die Herzen der Zuschauer eroberten. Für Moderator Steffen Siegel war es eine ganz besondere Freude, die Eiskunstläuferinnen des Hainberger Sportvereins als Gäste zu begrüßen, die sich eindrucksvoll mit  den Titeln „Feentanz“, „Etude Teens“ und de Sprungtanz sowie  „Schwarz/Weiß“ und „Faustwalzer“ vorstellten und für ihre Leistungen mit großem Beifall bedacht wurden. „Während der Sommerpause üben sich die jungen Sportlerinnen im klassischen Ballett“, ergänzte Siegel. Vor der Pause der über zweistündigen Show stellten sich die Kiddies mit dem „Alientanz“, die Teenies mit „Wild Wild Wes“t und die  Gruppe Aktive mit  „Modern Dance“ unter großem Beifall vor.

Einen besonderen Höhepunkt erlebten die Zuschauer im zweiten Teil der Show mit dem Gastauftritt der Drum'n'Beatz, den Trommlern des Fanfarenzugs Greiz, die nicht ohne Zugabe von den begeisterten Zuschauern von der Bühne gelassen wurden.

Lea  Naake gehört zu den vier aktiven Tanzmariechen des Vereins, die an diesem Abend ihr Können zeigen konnte. Wie bei vorangegangenen Tanzshows erfreuten auch diesmal das Muttiballett mit „Sister Act“ und die Männer mit dem ebenso humorvoll vorgetragenem Thema „Feuerwehr“ die Besucher. Mit „Die Macht der Träume“ und „Nightmare“ der Gruppe Aktive endete das begeistert aufgenommene Programm. Ralf Herrmann dankte allen Mitwirkenden auf und hinter der Bühne für ihren großartigen Einsatz sowie dem Team der Vogtlandhalle.

Im Mai 2012 gründeten auf Initiative von Ralf Herrmann neun Mitstreiter den Tanzsportverein Greiz e.V.. „Bereits nach drei Monaten konnten wir auf 50 Mitwirkende zählen. Immerhin sellten wir uns anlässlich unserer ersten Tanzshow in der Vogtlandhalle mit einer anderthalbstündigen Veranstaltung dem Publikum vor. Heute haben wir über 110 Mitglieder“, freut sich Vereinschef  Herrmann, der auch fürs Training des  Männerballetts verantwortlich zeichnet. Jede Gruppe hat ihren eigenen Trainer. „Für Nachwuchs sind wir immer dankbar, insbesondere  würden wir uns über weitere männliche Tänzer fürs Männerballett freuen. Der Tanzsportverein ist seit seiner Gründung auch im Rahmen des karnevalistischen Schautanz erfolgreich.

 C. F.

 

Diashow
  Visual LightBox Gallery