Papierfabrik
Burg Dölau
Greizer-Panorama
Nebenbahn
Wasserwerk
Musikschule
Orchesterball
Wohnpark
11.11.
Herbstmarkt
Weihnachten
Frost
Händler
Winterzauber
Weihnacht
Weihnachtsmarkt
Kinder
Faschingsumzug
Feuer
Nacht
Stuetzmauer
Demo

 

500 Bürger protestieren gegen Gebietsreform der

 

Thüringer Landesregierung

 

 

Bis zu 500 Bürger aus Greiz und Umgebung schlossen sich heute (Dienstag) Mittag spontan einer Demonstration am innerstädtischen Greizer Kreisverkehr unter dem Motto „es ist fünf vor 12“ an und setzten damit ein Zeichen gegen die von der Thüringer Landesregierung geplanten Gebietsreform. Aufgerufen hatte die Initiativgruppe „Meine Kreisstadt Greiz“, die sich seit Monaten gegen die Gebietsreform und für den Erhalt der Kreisstadt Greiz engagiert.

Der Landtagsabgeordnete Christian Tischner (CDU), Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) und Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) appellierten in ihren Worten an die Abgeordneten des Landtages, dieser Reform, die von der Mehrheit der Thüringer Bevölkerung abgelehnt wird, nicht zuzustimmen. Tischner unterstrich, dass es dringend notwendig sei, auch weiterhin durch Unterschriften und Protestaktionen die Ablehnung der Gebietsveränderung zu verdeutlichen. Bisher haben 4425 Bürger für den Erhalt der Kreisstadt unterschrieben. „Die Landesregierung soll spüren, dass auch ein erheblicher Protest im Osten des Freistaates stattfindet“ unterstrich der Landtagsabgeordnete. Schweinsburg erinnerte an die jahrhunderte lange Selbstständigkeit der Kreisstadt Greiz, die unbedingt erhalten werden müsse. Grüner verwies auf die schwerwiegenden Folgen für die Bevölkerung der Stadt im Falle des Verlustes des Kreisstatus.

Anschließend führte der Marsch über den Kreisel. Die B/92 musste dafür kurzzeitig von den Kräften der PI gesperrt werden.

 

Diashow
  Visual LightBox Gallery

C. F.