Feuer
Spielemarkt
Umzug
Karat
Festmeile
Künstler
Sekt
Modellflug
DKW
Greizer Park
Oldtimer
Reinsdorf
Ausstellung
Tanzunart
Teilemarkt
Pest
Fasching
Ostern
Kreis
Nahmacher
Spechte
Promi
EV
Tragschrauber

 

Rekordteilnahme beim 8. DKW-Motorradtreffen

 

 

des MC Greiz

 

Dietmar Zimmermann seiner DKW-Rennmaschine, Baujahr 1939

 

Die umstehenden Fans hielten sich die Ohren zu, als Dietmar Zimmermann seine DKW-Rennmaschine, Baujahr 1939, beim 8. DKW-Motorradtreffen des Motorsportclubs Greiz im ADAC auf dem Greizer Flugplatzgelände startete. Während der kurzen Runde des Langenbernsdorfers hat der Sound seiner 350 Kubikzentimeter Oldi- Maschine mit 35 PS sogar kurzzeitig den Modellflugsportlern die Show gestohlen. „Die Rennmaschine bringt noch 180 km/h auf den Tacho. Von dieser DKW SS 350 wurden höchstens 15 Stück gebaut“, bestätigte der stolze Besitzer, der bereits zum 6. Mal bei diesem Motorradtreffen dabei war.

„Bis zu 40 Teilnehmer aus Thüringen, Hessen und Sachsen haben heute mit über 50 Oldtimer- Maschinen, deren Baujahre nicht über das Jahr 1945 hinausgehen, den Weg nach Greiz-Obergrochlitz gefunden“, erklärte Organisator Thomas Proft, der sich über die große Teilnehmerschar freute. Unterstützt wurde er von seiner Tochter Claudia, die sich um die schriftlichen Dinge kümmerte, wie zum Beispiel die Anmeldungen.

Zum achten Mal, also seit Bestehen des DKW-Motorradtreffens war der Zeulenrodaer Christian Grimm mit seiner DKW SB 500 dabei. Für ihn ist es immer ein besonderes Erlebnis, mit den anderen Oldtimer-Freunden ins Gespräch zu kommen.

Aufsehen erregte ebenfalls das Motorrad von Steffen Auerswald aus Öderan, der das zweite Mal am DKW-Motorradtreffen teilnahm. Seine 12 PS DKW Z 500 kann auf das stolze Baujahr 1927 verweisen und bringt es immerhin noch auf 100km/h. „Um diese Geschwindigkeit zu fahren, muss man allerhand Mut haben“, frotzelte ein Besucher beim Anblick dieser in die Tage gekommenen Maschine.

„Hier trifft man noch echte Oldtimerfreunde. Ich freue mich ganz besonders darüber, dass bei dieser Veranstaltung nur die älteren Baujahre der Oldies teilnehmen können. Das macht die Veranstaltung doppelt interessant. Die jüngeren Oldtimer sind heutzutage auf fast allen Motorsportveranstaltungen zu sehen“, erklärte der Weidaer Karl-Heinz Fandrey, der mit seiner DKW SB 200 auch an der Oldtimerausfahrt teilnahm. Diese 40 Kilometer- Strecke durchs Vogtland führte vom Fluglatz zur Göltzschtalbrücke, der Talsperre Pöhl und nach Schönbach mit Station im „Schweizer Haus“. Danach ging’s wieder zurück zum Flugplatz. „Es war eine sehr schöne Ausfahrt mit einer landschaftlich toll gewählten Strecke“, sagte der Chemnitzer Lutz Zachrarias. Ein Dank der Veranstalter ging abschließend an die Greizer Luftsportler, die einen Teil ihres Geländes und die sozialen Einrichtungen für dieses Treffen zur Verfügung gestellt haben.

 
 Diashow
  Visual LightBox Gallery

 C. F.