Lessingschule
Regatta
Radrennen
Start/Ziel
Tanz
Park
Stadtfest
Festumzug
Oldies
Oldtimer
Mond

 

Tanzsportverein mit großer Show in der Greizer

 

Vogtlandhalle

 

 
 

„Die Auftritte sind immer sehr spannend“, sagte die achtjährige Michelle Kätzel, während sie mit der neunjährigen Alina Pfau, die seit fast zwei Jahren im Tanzsportverein tanzt, hinter dem Bühnenvorhang unauffällig in den großen Saal schaut, der sich nach und nach mit Zuschauern füllt. Eine Etage höher, da, wo sich die Garderoben befinden, war großes Gewusel auf den Gängen angesagt. Einige junge Tänzerinnen machten sich warm, übten schnell noch einen Spagat. Nicht weniger turbulent ging es in den letzten Minuten vor dem großen Auftritt in den Garderoben zu. Hier hatten die helfenden Muttis alle Hände voll zu tun beim Ankleiden und Schminken der kleinen und großen Tänzerinnen und Tänzer und schließlich mit sich selbst. Denn in den Tanzsport-Shows stellen auch die Muttis und Vatis ihr tänzerisches Können auf der Bühne unter Beweis. „Es ist schön, dass unsere Mutti auch tanzt“, freute sich die neunjährige Ronja Schindler, die mit ihrer Schwester Nadine dem Auftritt entgegenfiebert. Vermutlich ist dies auch das Erfolgsrezept des Tanzsportvereins. Kinder und Jugendliche mit ebenfalls tanzenden Muttis und Vatis auf der Bühne, das macht allen richtig Spaß und schweißt zusammen! Nachdem der technische Leiter Andre’ Zien, der für den guten Ton verantwortlich zeichnete und Jan Gerwien, der für stimmungsvolle Beleuchtung auf der Bühne sorgte, ihre Plätze eingenommen hatte hieß es: The Show Must Go On!“

 

 

„Als ich die erste Tanz-Show in der Vogtlandhalle moderierte fragte ich mich, ist das eine einmalige Geschichte. Heute ist der Tanzsportverein, der 2012 von Ralf Herrmann und weiteren Mitstreitern gegründet wurde und jetzt 96 Mitglieder zählt, aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken“, erklärte Steffen Siegel eingangs seiner Moderation. Eigens dafür war er aus Saalburg angereist. Mit dem Einmarsch der Garde und dem anschließenden Tanz der Minis mit dem Titel „Biene Maja“ begann die turbulente Show. Großen Applaus erhielt auch das Mutti- Ballett, dem sich ein moderner Tanz der Teenies anschloss. Vom Karnevalistischen bis hin zur schon künstlerisch zu bezeichnenden Choreografien werden vom Tanzsportverein selbst kreiert. Dazu gehörte auch der „Schwanentanz,“ den die Vatis graziös mit lustig-poppiger Einlage aufführten und damit die Lachmuskeln der Zuschauer strapazierten. Als eine der neu gegründeten Gruppen stellten sich die Kids mit „Supermario“ vor, bevor mit den Teenies eine Reise durch die Musikgeschichte unternommen werden konnte. Mit Hip-Hop ging’s anschließend in die Pause.

 

 

Die Aufführungen im zweiten Block mit einem Gardemarsch der Teenies und den anschließend gezeigten „König der Löwen“ der Kids begeisterten ebenso wie die elf vorangegangenen Tänze. Eine Zugabe forderten die Besucher von den Muttis, die samt männlicher Unterstützung, mit dem Titel „Neuer Tanz“ überzeugten. Anschießend konnte von Tanzmariechen Vanessa getanzte Akrobatik erlebt werden. Annas Show- Solo war nach dem Hip-Hop der ebenfalls neu gegründeten Teenie- Gruppe gekonnt dargeboten. Der Tanz der Teenies „Nur gemeinsam sind wir stark“, der nach dem Auftritt der befreundeten Akrobaten aus Elsterberg begeisterte, konnte nicht besser gewählt sein. Mit „Wahnsinns Reise“ und dem „Bienentanz“ endete der vergnügliche Abend. „Schön, dass sich die Kinder und Jugendlichen mit solch schönen Dingen beschäftigen und Freude daran haben“, erklärten die Besucher Renate und Klaus Dinkler.

 

Diashow
  Visual LightBox Gallery

C. F.