Merbold
DKW
Herbst
Vogtland1
Festumzug
Festmeile
Radler
Promi1
Oberes Schloss
Park
Sekt
Kinderheim
Akzo
Tischendorf
11.11.18
Nachtwaechter
Winterzauber

 

GFG, OKV und Nachtwächter erobern Rathaus

 

 

von Monarchen zurück

 

 

 

Um es gleich vorwegzunehmen – diese diesjährige Erstürmung des Greizer Rathauses am 11.11., 11.11. Uhr, war die turbulentesten und ideenreichste der zurückliegenden Jahre.

Wie üblich zogen die Narren der Greizer Faschingsgesellschaft und des Obergrochlitzer Karnevalsvereins von der Vogtlandhalle zum Rathaus. Doch was war denn das? Auf der Friedensbrücke wurden sie von einigen Nachtwächtern der Deutschen Gilde erst einmal aufgehalten. Und noch etwas war außergewöhnlich, denn der Greizer Bürgermeister Alexander Schulze (parteilos) befand sich inmitten des Umzuges. Eigentlich war es in jedem Jahr üblich, dass sich der Bürgermeister im Rathaus verschanzte um es am 11.11., 11.11 Uhr, gegen die Machtübernahme der Narren zu verteidigen. Es sprach sich aber schnell herum, dass bereits ein Fürst das Rathaus besetzt hielt, der die Monarchie zurückforderte.

Unterdessen warteten hunderte Bürger vorm Rathaus gespannt auf das Eintreffen des Umzuges. Zu ihrem Erstaunen waren die Nachtwächter der Deutschen Gilde dabei, die  gemeinsam mit den Narren unter Kanonendonner und Jubel der Zuschauer das vom Fürsten besetzte Rathaus zu erstürmten und somit dem Bürgermeister Alexander Schulze (parteilos) das demokratische Weiterregieren ermöglichten. Damit konnte der Greizer Nachtwächter Holger Wittig die Demokratie im Reußenland wieder ausrufen.

Anschließend wurde auf der Bühne vor dem Rathaus das Prinzenpaar mit Tino I. und Ina I. von Bürgermeister Schulze getraut. Nach dem obligatorischen Fassbieranstich mit Bürgermeister und dem Gildemeister der Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren, Heinz Wellmann, unterhielten die Garde der GFG, die Kinder und die Teenies die begeisterten Besucher.

 
 

  Visual LightBox Gallery

C. F.